bibelglaube.de
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben

SetupGruppierungABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ*

Folgen der Sünde; Knechtschaft der Sünde; Schuld; Sünde(n); Sündenfall; Sündenknechtschaft; Sündenlast; Sündenlawine; Sündenschuld; Sündensklave; Sünder; Ursünde
[Komplette Stichwortgruppe anzeigen]

1

Lieder

Herr, an dir hab´ ich gesündigt  [Sündenschuld]
Wie sehr muß Gott uns lieben und wieviel mehr hat er mit uns Geduld, dass er immer wieder, vergibt unsere Sündenschuld!
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=11759)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

2

Artikel über Glauben und Bibel

Alle Schuld kann getilgt werden  [Sündenschuld]
Andacht zu Kolosser 1, 14
(URL: http://www.gottesbotschaft.de/?pg=3203)

Komplette Seiten

3

Lieder

Gott, der du heilig bist!  [Sündenschuld]
Sünde trennt von der Heiligkeit Gottes. Jesus, ist der Erlöser von Sündenpein.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12367)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

4

Lieder

Jesu, der du wollest büßen  [Sündenschuld]
Passionslied über Jesus, der Sein heiliges Blut für die Sünden der Welt vergossen hat.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=11237)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

5

Lieder

Wie bist du mir so innig gut  [Sündenschuld]
Jesus erkaufte uns mit seinem Leben und bietet uns umsonst die Erlösung an. Umsonst wollen wir unseren Hohepriester tief und innig lieben.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=11992)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

6

Gedichte

Ich rufe aus der Tiefe zu Dir  [Sündenschuld]
Bibelgedicht zum Psalm 130
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12366)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

7

Lieder

Auf, Seele, auf! Was säumest du?  [Sündenschuld]
Seele säume nicht, Gott vergibt Dir die Sündenschuld, sobald Du gläubig bist.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=10792)

Seiten-Unterthemen Vorschau-Ansicht

Eure Verschuldungen scheiden euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, dass ihr nicht gehört werdet

Jesaja 59,2

Das deutsche Wort "Sünde" kommt von dem altdeutschen Wort "Sund", das soviel wie Trennung durch einen tiefen Graben bedeutet. DIE Ursünde ist das Seinwollen wie Gott, ihn nicht zu akzeptieren, zu leugnen und seine eigenen Wege zu gehen, ohne nach IHM zu fragen. Das ist die Herzenshaltung des natürlichen Menschen, die von Gott trennt. Daraus resultieren dann alle weiteren Tatsünden. Keine noch so "gute" Tat kann dies wieder gut machen. Darum nahm Jesus die Schuld stellvertretend für uns auf sich. Wohl dem, der das Vergebungsangebot annimmt, Buße tut und sein Leben forthin in der Gemeinschaft mit Gott und dem Herrn Jesus Christus und damit aus der Vergebung lebt!
Weitere Infos zum Thema ...



Zur Vollbildansicht ...
Gedicht zum Thema
In Sünde und in Schuld war ich gefangen,
ein Sklave, ohne Schutz und ohne Recht,
nie könnt´ ich meine Freiheit selbst erlangen,
ich war der Welt und meiner Sünden Knecht.

Das Leben unter solcher Macht ist grausam,
da zeigt der Feind sein wirkliches Gesicht!
An meiner Last ich schob und zerrte mühsam,
ich wollte frei sein, doch ich konnte nicht!

Zum Gedicht ...

Verwandte Themen

Abfallen vom Glauben   Beurteilen   Egoismus   Erlösung von Sünde   Fehlentscheidungen   freier Wille   Gerichtstag Gottes   Gewissen   Glaubenskampf   Gottes Gebot   Gottlosigkeit   Habgier   Heuchelei   Hochmut   Hölle   Homosexualität   Jesu Blut   Katastrophen   Lauheit   Mord   Richten von Mitmenschen   Satan   Scheidung   schmaler Weg   Selbstmord   Selbstprüfung   Sünden bekennen   Zungensünden  

Umfrage

Umfrage

Alles nur Unsinn
- oder stimmt es doch? Mittelalter-Gerede - oder Selbstbelügung, um ohne Konsequenzen leben zu können wie man will?

Gibt es eine Hölle?

Zur Umfrage