bibelglaube.de
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben

SetupGruppierungABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ*

Christus; Eckstein; Gottes Sohn; Hohepriester Jesus; Jesus; Jesus Christus; Menschensohn

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41]

201-210

Anzahl: 409


201

Lieder

Fürwahr, er nahm, als wie ein Lamm  [Jesus Christus]
Jesus nahm wie ein Lamm, alle Schmerzen und Qual auf Seinen Rücken.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12624)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

202

Lieder

Ein Kind ist uns geboren  [Jesus Christus]
Biblisches Lied zu Jesaja 9,5
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12639)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

203

Gedichte

Mein Herr und mein Gebieter  [Gottes Sohn]
Gottessohn,mein ewiger Behüter und meines Lebenswonn.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12659)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

204

Gedichte

Wer ist der wahre Freudenbrunn?  [Gottes Sohn]
Wer ist der wahre Freudenbrunn, es ist Jesus Gottes Sohn der dich gerettet hat.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12664)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

205

Lieder

Der Freund, dem keiner gleich  [Jesus Christus]
Ein Freund, dem keiner gleich, ist Jesus Christus allein!
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12781)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

206

Lieder

O, Jesu Nam´, du klingst so süß  [Jesus Christus]
Jesu Name klingt so süß und wunderbar. Allein in IHM finden wir ewige Ruh`.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12785)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

207

Lieder

O, wie süß klingt Jesu Name!  [Jesus Christus]
Jesu Name, wie bringt Er Fried´ und Freude jedem kindlich gläub´gen Herz!
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12804)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

208

Lieder

Du Herzenskönig!  [Jesus Christus]
Wie süß ist der Name, Jesus Christ. Aus Seinem Leben quillt die Kraft, die uns zu Kindern Gottes macht.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12808)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

209

Gedichte

Darum kam der Gottessohn  [Gottes Sohn]
Jesus kam für alle Leute. Wer Ihm Herz und Leben weiht, wird die wahre Freude finden.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12814)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

210

Gedichte

Alle Jahre wieder  [Gottes Sohn]
Über all dem Weihnachtsstress wird der wahre Sinn der Weihnacht vergessen! Doch Gott sandte Jesus auf die Erde, dass endlich Friede werde.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12819)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

Diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben das Leben habt in seinem Namen.
-
Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

Joh. 20,31 +Joh.17,3

ER ist der König aller Könige, der Herr aller Herren – und zudem der unendlich liebende Hirte, der sein Leben für seine Schafe hingab. Jesus Christus ist es, der unsere Schuld auf sich nahm und uns daher von Sünde erlösen und uns wieder mit Gott versöhnen kann – wir brauchen das Gnadengeschenk nur anzunehmen! Jesus Christus ist der einzige Weg zu Gott. An IHM kommt niemand vorbei, denn Gott hat IHM alle Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben und das Weltgericht übertragen. In IHM liegen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen, durch IHN, zu IHM und in IHM sind alle Dinge geschaffen, wie die Schrift sagt. Nicht ohne Grund heißt es: „Name über alle Namen: Jesus Christus“ und dass sich vor IHM die Knie aller derer beugen müssen, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind.



Zur Vollbildansicht ...
Gedicht zum Thema
Der Sohn Gottes – unser Heiland Jesus Christ,
der Grund und Eckstein unserer Hoffnung ist.
Jesus öffnete den Weg zu ewiger Herrlichkeit.
Er allein kann retten aus der Verlorenheit.

Verloren hat der Mensch des Lebens Sinn und Ziel,
weil er schuldig vor Gott in große Sünde fiel.
Was geschehen bleibt – das Unrecht und die böse Tat.
Doch diese Last Jesus am Kreuz getragen hat.

Zum Gedicht ...

Artikelempfehlung

Weitere Empfehlungen ...

Verwandte Themen

Abendmahl   Advent   Bethlehem   Bräutigam   Christ sein   Christi Himmelfahrt   Das Goldene Tor   Dreieinigkeit   Erlösung von Sünde   Evangelium   Glaube   Gott   Gottes Gnade   Gottes Liebe   Hirten   Immanuel   Jerusalem   Jesu Blut   Jesu Wiederkommen   Jesus aufnehmen   Jesus ist Sieger   Jüngerschaft   kennt Gott Leid   Kreuzigung   Lamm Gottes   Menschwerdung Gottes   Mittler zu Gott   Nachfolge   Offenbarung   Ostern   Verherrlichung Jesu   Vorbild   Wahrheit   Weihnacht   Wort   Zeugendienst  

Umfrage

Umfrage

Alles nur Unsinn
- oder stimmt es doch? Mittelalter-Gerede - oder Selbstbelügung, um ohne Konsequenzen leben zu können wie man will?

Gibt es eine Hölle?

Zur Umfrage